Welche Kabinenarten gibt es bei Kreuzfahrtschiffen?


Die Wahl der Kabinen reicht von preiswerten Mehrbettkabinen ohne Fenster bis hin zur luxuriösen Suite mit Meerblick.

Jedes Kreuzfahrtschiff ist mit unterschiedlichen Kabinenarten ausgestattet. Zur Verfügung stehen die sogenannten 2-Bettkabinen mit zwei Unterbetten, Doppelkabinen mit einem Ober- und einem Unterbett (Stockbett) sowie Mehrbettkabinen, die meist mit 3 oder 4 Betten eingerichtet sind. Sie eignen sich ideal als Familienzimmer. Außerdem verfügt ein Kreuzfahrtschiff über Suiten, auch hier sind Mehrbettzimmer möglich. Die Kabinen unterscheiden sich auch von ihrer Lage. Es gibt sogenannte Innenkabinen, diese besitzen kein Fenster und sind daher die preiswerteste Art, zu reisen. Eine Außenkabine verfügt hingegen schon über ein Fenster und lässt somit den Blick auf das Meer zu. Suiten besitzen gleich mehrere Fenster mit Meerblick, je nach Schiff können diese sogar einen Balkon beinhalten. Die Größe der Zimmer variiert von Kreuzfahrtschiff zu Kreuzfahrtschiff, in der Regel beginnen Innen- und Außenkabinen aber bei etwa 12 qm, Suiten beginnen bei einer Größe von 20 qm. Zudem sind die Reedereien bemüht, auch körperbehinderten Menschen rollstuhlgerechte Kabinen anbieten zu können. Ältere Schiffe wurden teilweise schon umgerüstet und auch in den öffentlichen Einrichtungen des Schiffes mit Rampen und ähnlichem versehen, neue Kreuzfahrtschiffe beinhalten meist schon ein behindertengerechtes Konzept.