TUI Flussgenuss – Die Flusskreuzfahrtexperten mit den jungen Ideen

25. Januar 2013 von

TUI Flussgenuss, die Flusskreuzfahrtsparte von Europas größtem Reisekonzern ist seit 2008 auf dem Markt und bietet auf Rhein, Mosel, Main, Donau, Rhône, Saône und Wolga Flusskreuzfahrten für den anspruchsvollen Reisenden an. Zur TUI-Flotte gehören fünf Flusskreuzfahrtschiffe, dazu kommen drei Partnerschiffe.

TUI-Flussgenuss heißt die Flusskreuzfahrtsparte von Europas größtem Reiseveranstalter Touristik Union International, kurz TUI genannt. Die TUI mit Sitz in Hannover gehörte von 1999 bis 2002 zur Preussag AG, einem Mischkonzern mit dem Schwerpunkt in der Montanindustrie. Inzwischen ist die TUI zum Marktführer der europäischen Touristikunternehmen herangewachsen mit Reisebüros, Hotels, Fluggesellschaften, Reiseveranstaltern, Incoming-Agenturen und Kreuzfahrtschiffen.

Immer auf der Suche nach neuen, einträglichen Geschäftsfeldern im Touristikbereich, entging es auch der TUI nicht, dass sich Flusskreuzfahrten seit bald zwei Jahrzehnten stetig wachsender Beliebtheit erfreuen. Das entspannte Reisen in einem schwimmenden Hotel und die Möglichkeit so die schönsten Metropolen und Landschaften ganz bequem erreichen zu können, entwickelte sich zum Renner auf dem Urlaubsmarkt. So entschloss sich die TUI in den Markt einzusteigen und gründete die TUI Flussgenuss, die 2008 mit einem ersten eigenen Flusskreuzfahrtschiff, der TUI Maxima, Flusskreuzfahrten auf der Donau anbot. Es gelang, die TUI-Qualität auch auf dem Flussschiff umzusetzen. Die 90 rund 16 m² großen Kabinen der TUI Maxima sind komfortabel ausgestattet und liegen alle außen, dazu machen Restaurant, Café, Bar und Lounge, sowie das große Sonnendeck, der Whirlpool, die Sauna und der Fitnessraum das Reisen zum 4-Sterne-Plus-Genuss, der einem Hotelresort nicht nachsteht.

Dem Erfolg des ersten Schiffes auf der Donau folgte eine rasche Flotten- und Routenerweiterung. In nur vier Jahren wurde die Flotte auf fünf eigene Schiffe erweitert, TUI Maxima, TUI Allegra, TUI Melodia, TUI Sonata und TUI Queen befahren heute Rhein, Main und Mosel sowie die Donau, auf der die Zahl der angebotenen Routen stark erweitert wurden. Dazu wurden drei Partnerschiffe vertraglich an die TUI gebunden. Die MS Maribelle befährt Rhône und Saône in Frankreich, die MS Lavrinenkov und MS Tschechov der russischen Reederei Orthodox Cruises die Wolga.

Bis auf die TUI Maxima sind die TUI-Flottenmitglieder allesamt Twin-Cruiser. Dieser innovative Schiffstyp trennt Maschine und Antrieb vom eigentlichen „Hotelteil“, ein System, das sich in der Binnenschifffahrt bewährt hat, wo man häufig Schubverbände sieht, die aus separaten Schubeinheiten und Schuten für die Ladung bestehen. Der Vorteil dieses Systems ist die Minimierung der Maschinengeräusche und Vibrationen im Passagierbereich. Flaggschiff der TUI-Flussschiffflotte ist die TUI Queen. Das 135 Meter lange Luxusschiff bedient den absoluten Premiumbereich der Flusskreuzfahrten mit 5-Sterne-Komfort, einer luxuriösen Kabinenausstattung und edlem Ambiente. Auf dieser Königin der TUI-Flotte lernt der Reisende Europas schönste Flusslandschaften in einzigartiger Umgebung kennen.

Bei TUI erwarten den Flusskreuzfahrer immer attraktive Bordangebote vom Malkurs bis hin zu Yogastunden. Die Landausflüge haben den Anspruch, die Zielorte immer unter einem besonderen Blickwinkel erleben zu lassen und überraschende Perspektiven zu bieten, auch Radtouren werden angeboten.

Nachhaltigkeit und ressourcenschonendes Wirtschaften sind für TUI Flussgenuss selbstverständlich, weshalb TUI-Flussgenuss-Schiffe von Green Globe zertifiziert wurden. Als perfekter Partner für diese Ausrichtung wurde die Hotelgesellschaft G&P Cruise Hotelmanagement GmbH gewonnen, die für den herausragenden Service und die exzellente Küche sorgt. Für den technischen und nautischen Bereich ist KD Cruise Services Ltd zuständig, die eine Tochter der Köln-Düsseldorfer Deutsche Rheinschifffahrt AG ist. Hier gelten höchste Standards für die technischen Anlagen und die Auswahl des nautischen sowie technischen Personals.

Derzeit ist TUI Flussgenuss mit den fünf eigenen Schiffen auf 38 Routen unterwegs und bietet allein im Sommer rund 180 Flusskreuzfahrten auf Rhein, Mosel, Main und Donau an. Standard auf allen Schiffen der TUI-Flussflotte sind helle Außenkabinen mit großzügigem Raumangebot, französischem Balkon und Tageslichtbädern. Die öffentlichen Bereiche sind lichtdurchflutet, die Menürestaurants bieten entspannte Mahlzeiten auf zwei Ebenen mit hervorragender Küche, Tischservice und freier Platzwahl. Dazu wird an Bord der TUI-Schiffe ein abwechslungsreiches Unterhaltungsprogramm geboten mit Morgengymnastik, Yoga, Kreativ-Workshops und bunten Abendprogrammen.

Die TUI Flussgenuss-Flotte:
TUI Allegra
TUI Melodia
TUI Sonata
TUI Maxima
TUI Queen
MS Maribelle
MS Lavrinenkov
MS Tschechov

Zusammenfassung:
TUI Flussgenuss ist die Flusskreuzfahrtsparte von TUI, dem größtem Reisekonzern Europas und seit 2008 auf dem Markt. Zunächst nur mit einem Schiff auf der Donau unterwegs, wurden Reviere und Routen rasch ausgedehnt.
Heute bietet TUI Flussgenuss auf Rhein, Mosel, Main und Donau mit fünf eigenen Schiffen an. Allein im Sommer werden dort rund 180 Kreuzfahrten auf 38 Routen angeboten.
Rhône und Saône in Frankreich werden mit dem Partnerschiff MS Maribelle abgedeckt, die Wolga mit den beiden Partnerschiffen MS Lavrinenkov und MS Tschechov der russischen Reederei Orthodox Cruises.

Es können keine Kommentare abgegeben werden