Die Splendour of the Seas – Royal Caribbeans schneller kleiner Cruise Liner


Die Splendour of the Seas – auf deutsch Pracht der Meere – ist tatsächlich ein kleines feines Prachtstück zu See. Klein jedenfalls ist die Splendour of the Seaas für die Verhältnisse von Royal Caribbean International, der zweitgrößten Kreuzfahrtreederei der Welt, bei der es schon Tradition ist, die größten Kreuzfahrtschiffe in den Reihen der eigenen Flotte zu haben.

Zu unseren Splendour Of The Seas Angeboten

Das 1996 in Dienst gestellte Kreuzfahrtschiff wurde von der französischen Werft Chantiers de l’Atlantique in Saint Nazaire gebaut. Die Splendour of the Seas war damit das zweite Schiff in der Vision-Klasse, und zum Zeitpunkt ihres Baus eines der größten Passagierschiffe der Welt. Was diese Schiffsgröße bis heute besonders interessant macht, ist die Klassifizierung als Panamax-Schiff. Das bedeutet, auch die Splendour of the Seas passt gerade noch in die Schleusen des Panamakanals und kann ihn passieren. Nimmt man es ganz genau, ist innerhalb der Vision-Klasse nur die ebenfalls 264 Meter lange Legend of the Seas ein fast baugleiches Schwesterschiff, die anderen Vision-Schiffe sind alle 279 Meter lang, bis auf die 2004 um 22 Meter verlängerte Enchantment of the Seas.

Was aber allen Schiffen der Vision-Klasse gemein ist, trifft auch auf die Splendour of the Seas zu, sie gehört zu den lichtdurchfluteten „Schiffen des Lichts“, in denen über 8.000 Quadratmeter Glas verbaut wurden, was grandiose Ausblicke ermöglicht. Dazu werden auf elf Decks die bei RCI üblichen Standards geboten. Zuallererst sind das natürlich die Markenzeichen der RCI-Schiffe: die Viking Crown Lodge, die am höchsten Punkt auf Deck 11 zu finden ist und von 45 Metern Höhe spektakuläre Rundumblicke genießen lässt sowie die Joggingbahn und die Kletterwand auf Deck 10. Dazu kommen die Pools und Whirlpools, das Solarium mit verschließbarem Glasdach und einem weiteren Pool, dem imponierenden Atrium The Centrum mit dem Shoppingbereich, dem Casino Royale und dem 42nd Street Theatre, dem Spa- und Fitnessbereich, sowie zahlreiche Restaurants, Themenlounges und Bars.

Damit die rasanten Entwicklungen im Kreuzfahrtbusiness das Schiff nicht alt erscheinen lassen, wurde es 2001 und zuletzt im Winter 2011 bei der spanischen Werft Navantia in Cadiz umfassend modernisiert und umgebaut. In Cadiz erhielt der Kreuzer 124 zusätzliche Balkonkabinen eingebaut. Nun verfügt die Splendour of the Seas über 575 Außenkabinen, von denen 232 einen Balkon haben. Auch sind die meisten Kabinen passagierfreundlich vergrößert worden, da die Splendour of the Seas nicht nur für Kurzkreuzfahrten eingesetzt wird, sondern auch längere Reisen macht.

Bei der letzten Umbauaktion bekamen neben den neu eingebauten Balkonkabinen auch die bisherigen Kabinen ein Facelifting mit neuem Mobilar, einigen Vergrößerungen und pro Kabine einen Ipad zu freien Benutzung durch die Gäste, sowie moderne Flachbildschirme. Damit der Reisende von seinem Ipad auch etwas hat, ist nun überall auf dem Schiff der Internet-Zugang per WLAN möglich. Neue Themenrestaurants gibt es auch an Bord wie das asiatische Restaurant Izumi, das Chef´s Table, das Park Café, das Bordwalk Dog House und das Steakhaus Chops Grille. Der Kinder- und Jugendclub Ocean Adventure wurde ebenfalls total umgestaltet und mit dem Royal Babies und Tots Nursery-Angebot um einen Bereich für Säuglinge und Kleinkinder erweitert.

Nun ist auf der Splendour of the Seas alles bereit für Kreuzfahrtabenteuer in fernen Gewässern mit allem nur denkbaren Komfort. Im Sommerhalbjahr ist die Splendour of the Seas derzeit im Mittelmeer unterwegs. Starthäfen sind Venedig und Bari, die Kreuzfahrten dauern acht Tage und führen auf wechselnden Routen ins östliche Mittelmeer. In der Wintersaison kreuzt die Splendour of the Seas von Santos aus vor Südamerika.

Zu unseren Splendour Of The Seas Angeboten

Zu den Splendour Of The Seas Bewertungen

Bauwerft:Chantiers de l’Atlantique, Sait Nazaire, FrankreichInbetriebnahme / Taufe:März 1996
Länge des Schiffes:264,26 MeterBreite des Schiffes:32,20 Meter
Passagierkabinen:1.175 KabinenPassagiere:2.076 Personen
Besatzungsstärke:723 PersonenDecks:11
Tiefgang:7,70 MeterVermessung:69.130 BRT
Geschwindigkeit:25 KnotenMaschinenleistung:40.000 kW
Antrieb:dieselelektrischAntrieb:2elektr. Alstom-Propellermotoren je 20 MW
Baujahr:1996