Norwegian Jewel – Das Juwel unter den schwimmenden Luxusresorts


Die Norwegian Jewel wurde im August von der deutschen Meyer Werft an die Kreuzfahrtreederei Norwegian Cruise Lines übergeben und am 3. November 2005 von Donald Trumps Ehefrau Melania Krauss in Miami getauft. Der 294 Meter lange, 32 Meter breite und mit 93.502 BRZ vermessene Cruise Liner war das erste Schiff der Jewel-Klasse. In den folgenden Jahren wurden in Papenburg von der Meyer Werft mit der Norwegian Pearl, Norwegian Gem und Norwegian Jade noch drei weitere Schiffe dieses Typs für NCL gebaut. Die vier Schwestern gehören zu den größeren Schiffen der Reederei und verfügen als erste Cruiser von NCL über hochmoderne Antriebsanlagen mit 360 Grad steuerbaren Azipod-Gondeln statt einer schwerfälligeren Ruderanlage. Daher sind diese Schiffe für ihre Größe enorm wendig.

Die Norwegian Jewel erfüllt den Reederei-Anspruch, dem Urlauber ein luxuriöses Traumschiff zu präsentieren, das einem schwimmenden Resorts gleicht. Hier ist Raum für viele Sport- und Freizeitaktivitäten, aber auch genug Platz für alle Reisenden, die bei Sonne, Wind und der Weite des Meers in aller Ruhe entspannen wollen.

Fast 2.400 Passagiere finden in 1.188 Kabinen, von denen 763 einen eigenen Balkon haben, ihr gemütliches privates Reich. Gewohnt freundlich in der Gestaltung und mit vergleichsweise viel Raum beginnen die Kabinenkategorien mit einer Größe von immerhin 13 m² für die Innenkabinen, 15 m² für Außenkabinen sowie stattlichen 19 m“ für die Balkonkabinen. Den Vogel allerdings schießen die Suiten der Norwegian Jewel ab, die mit den 26,5 m² großen Mini Suiten beginnen und über die mit 31,5 m² Größe beginnenden Penthouse-Suiten in der The Haven Kategorie von 41 bis auf riesige 454 m² Grundfläche ansteigen.

Sportlich Aktive lädt der kombinierte Basketball-, Volleyball- und Tennisplatz zu einem Match, Läufer werden die Joggingbahn hoch oben auf Deck 13 mit tollen Blick über das Meer zu schätzen wissen. Das Bora Bora Spa- und Fitness Center lädt zu diversen Fitnesskursen oder zum individuellen Workout, anschließend empfiehlt sich ein wenig Entspannung in einem der Whirlpools und dann das volle Wellness- und Wohlfühlprogramm mit Sauna, Dampfbad und Massagen im Bora Bora Health Spa. Der Nachwuchs wird auf der Norwegian Jewel bestens umsorgt im Splashdown Kid’s Club und dem Sapphire Kid’s Pool, während die Teens sich im Club Underground und im Internet Café wohlfühlen.

Das grandiose Unterhaltungsprogramm findet seinen Höhepunkt bei den tollen Shows im Stardust Theater, das zwei Decks hoch ist und 1.042 Sitzplätze vorhält. Im Kasino kann man das Prickeln spüren bei Roulette, Black Jack oder Poker. Die elf Bars und Lounges bieten für jeden Geschmack den richtigen Platz für die Abendunterhaltung ist, ob es die Champagner- und Winebar ist, klassische britische Pubatmosphäre oder ein wenig Karaoke.

Das Freestyle Cruising-Konzept lässt Sie als Urlaubsgast an Bord selbst entscheiden, wie Sie Ihre Kreuzfahrt genießen möchten. Nutzen Sie den 24-Stunden-Kabinenservice, kleiden Sie sich wie Sie wollen festlich-elegant oder sportlich leger, eine feste Kleiderordnung gibt es nicht. Essen Sie wann und wo Sie wollen, reservieren Sie einen Tisch, oder entscheiden Sie sich ganz spontan, das gilt auch für die im Reisepreis inbegriffenen Restaurants. Das schwimmende Luxusresort mit dem Freestyle Cruising-Konzept lässt Ihnen alle Freiheiten, Ihren Traumurlaub zu gestalten.

Im Sommer kreuzt die Norwegian Jewel von Seattle aus vor Alaska, bevor sie die Westküste Amerikas hinunterläuft und durch den Panamakanal fährt, um den Winter über die Karibik zu bereisen.

Zu unseren Norwegian Jewel Bewertungen

Zu unseren Norwegian Jewel Angeboten

Bauwerft:Cassens Werft, Emden, DeutschlandInbetriebnahme / Taufe:
Länge des Schiffes:90 MeterBreite des Schiffes:14 Meter
Passagierkabinen:Passagiere:
Besatzungsstärke:Decks:4
Tiefgang:8,3 MeterVermessung:2.842 BRZ
Geschwindigkeit:Maschinenleistung:
Antrieb:Antrieb:
Baujahr: