MS Vesteralen – Das Hurtigrutenschiff mit der familiären Atmosphäre


Die Vesteralen ist das einzige noch im Liniendienst der norwegischen Reederei Hurtigruten ASA verbliebene Schiff der mittleren Generation. Das 1983 in Dienst gestellte Schiff wurde auf der norwegischen Werft Kaarbø’s Mekaniske Verkstad in Harstad gebaut. Es fuhr von Anfang an im Liniendienst der Postschiffahrt, damals für die Reederei Vesteraalske Dampskibsselskab VDS. Im Jahr 1988 fusionierte die Reederei mit der Ofotenske Dampskibsselskap ODS zur Ofotens og Vesteraalens Dampskibsselskap OVDS, die 2006 in der Hurtigruten Group ASA aufging, die wiederum ein Jahr später zur bis heute bestehenden Hurtigruten ASA wurde.

Zu unseren MS Vesteralen Angeboten

 

Der Name Vesteralen hat Tradition bei den Hurtigruten. Die erste Vesteralen der Reederei VDS war das Schiff, mit dem Kapitän Richard With 1893 die erste Fahrt von Trondheim nach Hammerfest unternahm. Das Schiff war bis 1941 in der norwegischen Postschifffahrt unterwegs. Die zweite Vesteralen war von 1950 bis 1983 für die Reederei VDS im Linienverkehr der Hurtigruten auf Reisen.

Die heutige Vesteralen gehörte wie auch andere Schiffe dieser Generation zu einem neuen Typ, der als RoRo-Schiff ausgelegt wurde. Autos und andere sperrige Güter wurden nun über die Laderampe – bei alle Hurtigrutenschiffen an der Backbordseite – an Bord gebracht. Die Vesteralen hat Platz für 35 Pkws. Die Silhouette der Vesteralen hat sich im Lauf der Jahrzehnte, die sie nun schon auf dem Schiffsbuckel hat, sehr verändert. Bereits 1988 wurde eine Besonderheit dieser Schiffsgeneration völlig umgestaltet. Der Heckbereich war für den Transport von Containern ausgestattet, doch gab es dafür kaum Nachfrage. Das Passagiergeschäft hingegen nahm beständig zu. So wurde der Vesteralen ein neuer Heckaufbau verpasst, der Platz bot für zusätzliche Kabinen, einen Salon und ein Aussichtsdeck. Im Jahr 1995 kam dann in der Schiffsmitte ein Panoramasalon dazu, der den Reisenden einen tollen Rundblick gestattet. Die modernisierten Kabinen haben nun ein helles und freundliches Ambiente.

Die auch was die nachträglichen Heckaufbauten und den Panoramasalon betraf fast baugleichen Schwesterschiffe Narvik und Lyngen waren ebenfalls im Liniendienst der Hurtigruten unterwegs, sind aber inzwischen verkauft worden.

Seit den Umbauten hat die 108 Meter lange und mit 6.261 BRT vermessene Vesteralen Platz für 510 Passagiere, 147 Kabinen auf den Decks A bis E stehen zur Verfügung, die nun alle Dusche und WC haben. Ausgestattet ist die Vesteralen auf sieben Decks mit dem Panoramasalon ganz oben auf Deck G, einem Sonnendeck auf Deck F, dem Trollfjordensalon im Bugbereich von Deck E, dem Vesteralsuen-Salon im Heck, dem Shop, einem Internetraum, ein Spielzimmer, dazu dem Café und dem Restaurant mittschiffs auf Deck D.

Zu unseren MS Vesteralen Angeboten

Zu den MS Vesteralen Bewertungen

Bauwerft:A Kaarbøs mek. Verksted A/S, Harstad, NorwegenInbetriebnahme / Taufe:10. Februar 1983
Länge des Schiffes:108,55 MeterBreite des Schiffes:16,52 Meter
Passagierkabinen:63 KabinenPassagiere:510 Personen
Besatzungsstärke:50 PersonenDecks:7
Tiefgang:4,60 MeterVermessung:6.261 BRT
Geschwindigkeit:16 KnotenGesamtleistung:4.760 kW
Antrieb:2 DieselmotorenAntrieb:(BMV Bergen Diesel KVM-16), je 2.380 kW
Baujahr:1964