Die Polarlys – Der moderne Klassiker auf den Hurtigrute


Die Polarlys ist ein Hurtigruten-Schiff der neuen Generation und wurde 1994 von der später in der Hurtigruten ASA aufgegangenen Reederei Troms Fylkes Dampskibsselskap ASA bei der norwegischen Werft Ulstein Verft AS unter der Baunummer 223 in Auftrag gegeben. Am 23. März 1996 wurde das Schiff von der Politikerin Ann Kristin Olsen auf den Namen Polarlys getauft, was Polarlicht bedeutet.

Zu unseren MS Polarlys Angeboten


Nach einer Kreuzfahrt zu den Shetland- und Orkneyinseln nahm die Polarlys den Liniendienst auf der Route Bergen Kirkenes der Hurtigruten auf. Sie ersetzte am 17. April 1996 die in die Jahre gekommene Norstjernen.

Dabei ist die als einziges Hurtigrutenschiff bei der Ulstein-Werft gebaute Polarlys nicht exakt baugleich mit den anderen Schiffen dieser Klasse. Mit 123 Meter ist sie etwas länger und mit 11.341 BRT verdrängt sie auch etwas mehr als beispielweise die Kong Harald. Dazu hat sie eine ganz andere dieselmechanische Antriebsanlage des Typs Ulstein-Bergen, die aus zwei “Mother-Child” Antriebsgruppen besteht.

Unverkennbar ist die Polarlys von außen ein Hurtigruten-Schiff der neuesten Generation und in den Linien einem modernen Kreuzfahrtschiff ähnlicher als den klassischen Postdampfern im Liniendienst an Norwegens Küste. Bei den bis dato fertiggestellten Hurtigruten-Schiffen der neuesten Generation setzt sich das unter Deck fort. Zwar haben Design und Styling unverwechselbar eine norwegische Linie, doch mit einer klassischen Schiffseinrichtung mit viel Teak an Deck und Mahagoni unter Deck, hat das nicht mehr viel gemein, alles strömt ein fast mediterranes Flair aus mit fröhlichen Farben.

 

Das ist bei der Polarlys ein wenig anders, unter Deck geht es deutlich „schiffiger“ zu mit Mahagoni und viel blitzblank geputztem Messing, Schiffsplanken und einer gelungenen modernen Interpretation klassisch-maritimen Flairs. Der Name Polarlys wird auch hier unter Deck inspirierend aufgenommen. Aurora Borealis, das Polarlicht ist schließlich eine der beeindruckendsten Lichterscheinungen, die der nördliche Nachthimmel zu bieten hat und für viele Reisende auf den Hurtigruten der Grund für eine Winterreise. Hunting the light, auf der Jagd nach dem Polarlicht ist dann das Motto. Einen Vorgeschmack darauf liefern die darauf deutlich Bezug nehmenden Beleuchtungskonzepte im öffentlichen Bereich auf der Polarlys. Sie zaubern die Magie des Nordlichts an die Decken.

Die Polarlys hat auf sieben Decks Platz für 737 Passagiere, für die es 482 Betten in 225 Kabinen gibt. Wie die anderen Schiffe dieses neuen Hurtigruten-Typs ist auch die Polarlys als Ro-Ro-Schiff ausgelegt und kann über die Laderampe an Backbord 35 Autos aufnehmen.

Die Passagiere finden auf der Polarlys alles, was den Schiffsurlaub im hohen Norden angenehm macht: fantastische Aussichtsmöglichkeiten, besonders die Panoramalounge oberhalb der Brücke auf Deck ermöglicht auch im Winter ausgedehnte Naturbeobachtungen bei jedem Wetter. Dazu verfügt auch die Polarlys über die bei diesem Schiffstyp übliche Ausstattung mit Restaurant, Bistro, Café und Bar, Lounges, Bibliothek, Fitnessraum, Sauna und kleinem Wellness-Center. Nur ein extra Unterhaltungsprogramm an Bord gibt es wie bei Hurtigruten üblich nicht: Hier steht die grandiose Natur der norwegischen Küste im Mittelpunkt und ist Unterhaltung genug.

Zu unseren MS Polarlys Angeboten

Zu den MS Polarlys Bewertungen

Bauwerft:Ulstein Verft AS, Ulsteinvik, NorwegenInbetriebnahme / Taufe:23. März 1996
Länge des Schiffes:123 MeterBreite des Schiffes:19,50 Meter
Passagierkabinen:230 KabinenPassagiere:737 Personen
Besatzungsstärke:50 PersonenDecks:6
Tiefgang:4,90 MeterVermessung:11.341 BRT
Geschwindigkeit:15 KnotenGesamtleistung:11.260 kW
Antrieb:2 Dieselmotoren (Ulstein BergenBRM-9), je 3.970 kWAntrieb:2 Dieselmotoren (Ulstein Bergen KRG9), je1.660 kW
Baujahr:1995Autostellplätze:35