Die MS Finnmarken – Das komfortable Postschiff


Die Finnmarken wurde 2002 bei der norwegischen Werft Kleven Verft A/S in Ulsteinvik für die Reederei OVDS gebaut, die später in der Hurtigruten ASA aufging. Benannt wurde das Schiff nach der Finnmark, dem größten Verwaltungsbezirk ganz im Nordosten Norwegens, in dem auch Kirkenes liegt. Bei der Hurtigruten-Reederei ist sie schon das vierte Schiff mit diesem Namen, die erste Finnmarken nahm schon 1895 den Postschiffdienst auf.

Zu unseren MS Finnmarken Angeboten

Die heutige Finnmarken ist mit ihren 138 Metern Länge und der Verdrängung von 15.690 BRT das größte Schiff der Postschiff-Reederei. Seit dem März 2012 fährt sie wieder im Liniendienst zwischen Bergen und Kirkenes. Sie ersetzt dort die Nordstjernen, die noch zur ersten Postschiffgeneration gehörte. Größer hätte der Unterschied nicht sein, als zwischen dem kleinen, klassischen und zweckmäßigen Postschiff Nordstjernen und der hochmodernen Finnmarken, die von allen Hurtigruten-Schiffen einem Kreuzfahrtschiff am nächsten kommt.

Trotzdem ist auch die Finnmarken als RoRo-Schiff ausgelegt, bei der über die ausfahrbare hydraulische Rampe an der Backbordseite 47 Pkws mit an Bord rollen können. Das ist aber schon alles, was auf der Finnmarken an ein Frachtschiff oder eine Fähre erinnert.

Zugelassen ist die Finnmarken für 1.000 Passagiere und verfügt über 624 Betten in 285 Kabinen, von denen nur 34 Innenkabinen sind, dafür aber sind 12 Suiten darunter, 2 Grand Suiten und 11 Minisuiten.

Was die Finnmarken einzigartig unter den Hurtigruten-Schiffen macht, ist der mit Meerwasser gefüllte Außenswimmingpool neben den beiden Außenwhirlpools auf Deck 7. Die Anlage wird an beiden Seiten vom Außencafé umrahment. Weil man ja nie weiß, ob das Wetter im Hohen Norden auch mitspielt, sind direkt im Anschluss unter Dach Babettes Café und die Lounge Stiftsstaden angeschlossen.

Die Etage darüber auf dem höchsten Deck 8 nimmt im Heckbereich das Wellness- und Fitnesscenter ein. Vorn im Bugbereich befindet sich ein Internetcafé und der Panorama-Salon Brottoppen mit seinem tollen fast rundum gehenden Ausblick, dem nur nach hinten hin der Schornstein etwas im Weg steht.

Auf Deck 4 ist noch ein kleines Internetcafé installiert, dazu sind hier die Bibliothek, das Spielzimmer, diverse Konferenzräume, der Shop und die und Bar Floybaren zu finden. Das hintere Drittel des Decks nimmt das Finnmarken-Restaurant ein. Und wer viel frische Luft braucht, kann auf dem Backdeck bis an die Bugspitze gehen, das ganze Deck ist für Passagiere zugängig. Der Reisende findet an Bord also alles für eine angenehme Kreuzfahrt und tolle Ausblicke auf die spektakuläre Landschaft.

Auch im Innengestaltungskonzept wird die Abkehr vom Postschiff-Image der Hurtigruten-Schiffe deutlich. Findet man auf manchen der anderen Schiffen noch Mahagoni, Teak und Messingelemente, wenn auch in moderner Adaptation, hat man auf der Finnmarken die Innenausstattung im Art déco Stil vorgenommen, wie er in den Luxuxhotels der 1930er Jahre gängig war. Von der Lounge bis zur Kabine ist das Konzept des Innenarchitekten Arne Johansen stimmig umgesetzt.

Zu unseren MS Finnmarken Angeboten

Zu den MS Finnmarken Bewertungen

Bauwerft:Kleven Verft A/S, Ulsteinvik, NorwegenInbetriebnahme / Taufe:14.April 2002
Länge des Schiffes:138,50 MeterBreite des Schiffes:21,50 Meter
Passagierkabinen:230 Kabinen 628 BettenPassagiere:1.000 Personen
Besatzungsstärke:83 PersonenDecks:7
Tiefgang:4,80 MeterVermessung:15.532 BRT
Geschwindigkeit:15 KnotenGesamtleistung:8.280 kW
Antrieb:2 DieselmotorenAntrieb:Wärtsila 9L32 je 4.140 kW
Baujahr:2002