Mein Schiff 1 – Verwöhnkreuzfahrt auf einem Wohlfühlschiff


Die „Mein Schiff 1“ war seinerzeit das erste Schiff des damaligen Kreuzfahrt-Newcomers TUI Cruises. Als die neue Kreuzfahrtreederei – ein Gemeinschaftsunternehmen der TUI AG und der Royal Carribean Cruises Ltd – 2008 gegründet wurde, war keine Zeit, ein eigenes Schiff zu bauen, das hätte noch drei Jahre bis zur Indienststellung gedauert. So schlug man gerne zu, als die „Celebrity Galaxy“ zu haben war, die der amerikanischen Reederei Celebrity Cruises gehörte, einer Tochterfirma der Royal Carribean Reederei.

 Zu unseren Mein Schiff 1 Angeboten

Die „Celebrity Galaxy“ wurde am 25. Mai 1995 mit der Baunummer bei der Meyer Werft in Papenburg auf Kiel gelegt. Sie war das zweite Schiff der “Century”-Klasse, allerdings um 15 Meter auf 262,5 Meter verlängert. Nach der Fertigstellung wurde das Schiff am 21. Dezember 1996 von Celebrity Cruises in Dienst gestellt. Am 18. März 2009 übernahm TUI Cruises die Galaxy in San Juan Puerto Rico und überführte sie nach Bremerhaven, wo sie bei der Lloyd Werft in Rekordzeit für 50 Millionen Euro umgebaut und an mitteleuropäische Marktbedürfnisse angepasst wurde.

Schon im Mai 2009 wurde die „Celebrity Galaxy“ im Hamburger Hafen als eines der Highlights des Hafengeburtstags von der Entertainerin Ina Müller auf den Namen „Mein Schiff“ getauft. Danach ging das „neue“ Kreuzfahrtschiff mit dem klassisch dunkelblauen Rumpf, den Linien, die an eine Jacht der 1930er Jahre erinnern und dem riesigen geschwungenen Namensschriftzug auf den Bordwänden am 23. Mai 2009 zu einer Ostsee-Kreuzfahrt in See. Im Frühjahr kreuzte „Mein Schiff“ nun im westlichen Mittelmeer, im Sommer auf der Ostsee und auf Nordlandtouren, im Winter auf dem Atlantik zwischen den Kanaren und Nordafrika.

Im November 2010 wurde die „Mein Schiff“ in „Mein Schiff 1“ umbenannt, denn sie war ein ausgesprochener Erfolg und die Reederei TUI Cruises plante die Anschaffung eines zweiten Schiffs, das dann im Mai 2011 als „Mein Schiff 2“ in Dienst gestellt wurde. Seitdem ist die „Mein Schiff1“ überwiegend im westlichen und östlichen Mittelmeer unterwegs, Starthafen ist jeweils Valetta auf Malta, der Heimathafen der „Mein Schiff 1“ .

Nicht nur der Name des Schiffs ist ungewöhnlich, auch das Konzept ist es. Hatte man von TUI Cruises-Geschäftsführer Richard J. Vogel, der als einer der Väter der AIDA Clubschiffe gilt, ein abgewandeltes AIDA-Konzept erwartet, war dann doch alles ganz anders. Das Wohlfühlschiff sollte mit einem Premium-All-Inclusive-Konzept eine gehobene Art von Pauschalurlaub zur See bieten, bei dem fast alles bereits im Reisepreis inbegriffen ist. Im Gegensatz zu den AIDA-Schiffen setzt man auf der „Mein Schiff 1“ aber auf erholsames Reisen, keine Dauerbeschallung, keine Daueranimation, kein Trubel. Statt dessen findet der Reisende hier jede Menge Rückzugsmöglichkeiten, egal ob auf dem riesigen Sonnendeck oder in den großzügig bemessenen Kabinen. Hier kann man ungestört auf dem Sonnendeck Meer, Sonne, einen Drink und ein Buch genießen oder ist auf den Balkonen der 430 entsprechend ausgestatteten Kabinen ganz für sich. Dazu kennt man hier kein tagtägliches Gedrängel am Buffet, es gibt an Bord nur ein Selbstbedienungsrestaurant, in den anderen Restaurants wird am Tisch vorgelegt und das fast überall ohne Aufpreis. Das ermöglicht den vielleicht größten Luxus an Bord: Hier kann man tun und lassen was man will und wann man will, auch essen, denn festliegende Essenszeiten gibt es nicht. Auch in den anderen Restaurants und Bistros herrscht entspannte Gelassenheit und helle Geräumigkeit. Das Hauptrestaurant „Atlantik“ beeindruckt mit einer Hollywood-Filmtreppe und dem enormen Meerespanorama am Schiffsheck.

Reisen mit der „Mein Schiff 1“ bedeutet Erholung von Anfang an. Das beginnt schon in der Kabine, die mehr Platz bietet, als es auf anderen Schiffen üblich ist und die mit solchen netten Extras ausgestattet ist wie einer Nespresso-Maschine und einem für ein Schiff fast schon riesigen Bad. Hier hat man nirgends das Gefühl, dass um jeden Preis das Platzangebot so lange zusammen gestrichen wurde, bis noch eine Kabine Platz hatte. Die gleiche Großzügigkeit findet man an Deck, wo jeder sein lauschiges Plätzchen findet. Für die Aktiven bietet ein Riesen-Fitnesscenter alle Möglichkeiten, sich auszupowern und sich hinterher verwöhnen zu lassen. Vom Golfsimulator über den Joggingpfad , das Indoor-Cycling sowie die finnische Sauna und ein Hamam von 1700 m² im über zwei Decks reichenden Spa-und Wellnessbereich lassen auch bei Fitnessbewussten keine Wünsche offen.

Ein ganz besonderes Extra aber bietet TUI Cruises auf seinen Schiffen verliebten Paaren an, die sich eine Trauung auf See wünschen. Was sonst nur im Film möglich ist, machte die maltesische Flagge möglich, unter der die „Mein Schiff 1“ fährt: Die Trauung durch den Kapitän. Eine Sonderregelung des maltesischen Rechts ermöglicht es dem Kapitän rechtsgültige Trauungen durchzuführen, wenn sich das Schiff in internationalen Gewässern bewegt.

Unterwegs ist die „Mein Schiff 1“ im westlichen Mittelmeer und rund um die Britischen Inseln, die Kanarischen Inseln, im Mittelmeer, zu den norwegischen Fjorden und nach Spitzbergen, in der Karibik und in der Ostsee.

 Zu unseren Mein Schiff 1 Angeboten

 Zu den Mein Schiff 1 Bewertungen

Bauwerft:Meyer Werft, PapenburgInbetriebnahme / Taufe:21. Dezember 1996 als Celebrity Galaxy; 15. Mai 2009 als Mein Schiff, seit November 2010 als Mein Schiff 1
Länge des Schiffes:262,5 MeterBreite des Schiffes:32,2 Meter
Fläche Sonnendeck:12.000 m²Fläche Body & Soul Spa:2.602 m²
Passagierkabinen:962; davon 655 Außenkabinen (430 mit Balkon oder Veranda), inkl. 10 Suiten und 40 Junior Suiten; 307 InnenkabinenPools:2 Außen-Swimmingpools (ca. 63 und 53 Quadratmeter), 3 Außen-Whirlpools
Decks:13Besatzungsstärke:780 Personen
Restaurants:9Restaurantfläche:4.743 m²
Bars:11Geschwindigkeit:21,5 Knoten
Antrieb:2xMAN B&W 9L48/60B, je 10.800 kW, 2xMAN B&W 6L48/60B, je 7.200 kWFahrmotor: 36.000 kW
Tiefgang:8,5 MeterVermessung:76.998 BRT