Kann ich auf einer Kreuzfahrt Seekrank werden?


Ja. Zwar fahren Kreuzfahrtschiffe in aller Regel nur in ruhigen Gewässern, dennoch könnte ein sensibler Magen auch bei geringem Seegang mit Übelkeit reagieren.

Aufgrund der enormen Größe eines Kreuzfahrtschiffes spüren Passagiere die Schiffbewegungen normalerweise kaum – ein Kreuzfahrtschiff kann hier nicht mit einem Boot verglichen werden, das schon bei geringem Wellengang ins Schaukeln kommt. Die Reedereien bieten zudem meist nur Seerouten an, deren Gewässer ruhig und das Wetter schön ist, unruhige See kann somit nahezu ausgeschlossen werden. Zudem besitzt das Schiff spezielle Stabilisatoren, die auch einen raueren Wellengang ausgleichen und auf ein Minimum reduzieren kann. Dennoch kann es auch, beispielsweise im Mittelmeer, zu Wetterumschwüngen kommen. Die Reederein stehen hier in ständigem Kontakt mit dem Kreuzfahrtschiff, zudem erkennt auch die Technik an Bord diese „Schlechtwetterfronten“ rechtzeitig, sodass der Kapitän die Reiseroute vorübergehend ändern kann, um das schlechte Wetter zu umfahren. Manche Passagiere spüren diese Routenänderung und reagieren mit einem empfindlichen Magen, daher sollten vorsorglich entsprechende Medikamente in der Reiseapotheke mitgeführt werden. Es steht aber auch ein Schiffsarzt zur Verfügung, der diese Medikamente notfalls verabreichen kann.