Die Grandeur of the Seas – Viel Glas und tolle Ausblicke auf die Traumziele


Am 14. Dezember 1996 wurde die Grandeur of the Seas von der Kreuzfahrtreederei Royal Caribbean Cruises in Dienst gestellt. Gebaut worden war der Cruise Liner vom Schiffstyp Vision bei der finnischen Kvaerner Masa Werft in Turkui. Als die Grandeur of the Seas erstmals in See stach, gehörte sie noch zu den größten Passagierschiffen der Welt. Heute zählt sie zu den kleineren Flottenmitglieder der RCI mit ihren 279 Meter Länge und der Verdrängung von knapp 74.000 BRT.

Zu unseren Grandeur of the Seas Angeboten

Wie alle Cruise Liner der Vision-Klasse ist auch die Grandeur of the Seas ein „Schiff des Lichts“. Rund 8.000 Quadratmeter Glas wurden auf dem Kreuzfahrtschiff verbaut um dem Reisenden von möglichst vielen Orten an Bord aus einen spektakulären Ausblick zu ermöglichen. Ob es nun die fantastischen Panoramafenster im Windjammer Café auf Deck 9 im Bugbereich sind, der Solarium-Bereich etwas weiter hinten mit den Whirlpools und dem Pool, der komplett von einer Glaskuppel gegen Wind und Wetter verschlossen werden kann, oder der Great Gatsky Dining Room der im Heck über zwei Decks reicht. Lichtdurchflutet ist auch das Atrium mittschiffs auf Deck 4. Natürlich fehlt auch die Viking Crown Lounge ganz oben auf Deck 11 nicht, die aus 45 Metern Höhe einen atemberaubenden Blick über die Decks und das Meer bietet. Ganz hinten – oder achtern, wie er Seemann sagt – hat man auf Deck 10 auch von der Kletterwand einen tollen Ausblick in einer ganz besonderen Atmosphäre.

Für einen aktiven Urlaub ist auf der Grandeur of the Seas alles vorhanden. Neben den Pools und der Kletterwand findet sich oben auf Deck zehn eine Joggingbahn und im Fitnesscenter kann jede Art von Workout durchgezogen werden, auch Anleitung findet der Sportler hier. Wer mehr auf Entspannung setzt, ist im Spa-Bereich richtig. Von Pilateskursen bis zu zahlreichen Anwendungen gibt es alles, was so richtig gut tut. Auch für Kinder und Jugendliche ist gesorgt, denn im Ocean Adventure ist immer etwas los.

Die bis zu 2.446 Passagiere können an Bord Spitzenunterhaltung wie die Shows in Broadwayqualität im Palladium Theatre genießen. Wer mag setzt auf sein Glück im Spiel im Casino Royale oder findet unter den verschiedenen Themenbars seine Lieblingsbar. Ob man nun tanzen möchte oder den Abend gemütlich bei einem Drink ausklingen lassen will: Hier kommt jeder Passagier auf seine Kosten.

Mehr als zehn Jahre nach der ersten Renovierung 2001 und fünf Jahre nach der letzten Renovierung 2007 war eine Generalüberholung und Modernisierung der Grandeur of the Seas im Mai 2012 fällig. Wie schon bei zwei anderen Flottenmitgliedren fand das Lifting auf der Navantia-Werft im spanischen Cadiz statt. Die Reederei RCI ließ sich die Umbauten rund 48 Millionen Dollar kosten. Modernisiert werden derzeit fast alle Schiffe der RCI-Flotte im Rahmen des Advantage-Programms. Dafür hat Royal Caribbean International insgesamt eine Summe von 300 Millionen US-Dollar vorgesehen.

Die Grandeur of the Seas erhielt fünf neue Restaurants und eine Kino-Großleinwand am Pool. In allen öffentlichen Bereichen und den Kabinen wurden Möbel, Teppiche und Bezüge ersetzt. Dazu wurde die Viking Crown Lounge komplett umgebaut und der Adventure Ocean-Kinderbereich um die Royal Babies & Tots Nursery für Säuglinge und Kleinkinder ergänzt.

Die Grandeur of the Seas ist in der Sommer-Saison ab Venedig, Marseille und Palma de Mallorca auf verschiedenen Routen im westlichen und östlichen Mittelmeer unterwegs. Im Winter kreuzt die Grandeur of the Seas in der Karibik.

Zu unseren Grandeur of the Seas Angeboten

Zu den Grandeur of the Seas Bewertungen

Bauwerft:Kvaerner Masa Werft, Turku, FinnlandInbetriebnahme / Taufe:14. Dezember 1996
Länge des Schiffes:279,20 MeterBreite des Schiffes:32,31 Meter
Passagierkabinen:975 KabinenPassagiere:2.446 Personen
Besatzungsstärke:765 PersonenDecks:11
Tiefgang:7,62 MeterVermessung:73.817 BRT
Geschwindigkeit:22 KnotenBaujahr:1996
Antrieb:4 x Wärtsilä 12V46C DieselmotorenAntrieb:je 12.600 kW