Freedom Of The Seas Kreuzfahrtschiff


Die Freedom of The Seas wurde am 24. April 2006 mit einer großen Feier in Hamburg als größtes Passagierschiff der Welt an die Kreuzfahrtreederei Royal Caribbean International (RCI) übergeben. Sie löste damit die Queen Mary 2 ab, die allerdings längstes Passagierschiff der Welt blieb, denn sie ist mit 344 Metern rund sechs Meter länger als die 338 Meter lange Freedom of the Seas.

Zu unseren Freedom Of The Seas Angeboten

Das neue Flottenmitglied der Royal Caribbean war das erste Schiff der neuen Freedom-Schiffsklasse, die ihre Grundlagen in der Voyager-Klasse findet und auch Ultra-Voyager-Klasse genannt wird. Auch die drei Schiffe der Freedom-Klasse wurden wie die Voyager-Schiffe bei der Aker-Werft im finnischen Turku gebaut. Die Freedom of the Seas bekam 2007 und 2008 mit der Liberty of the Seas und der Independence of the Seas noch zwei Schwesterschiffe. Mit ihrer Vermessung von 154.407 BRZ war die Freedom of the Seas das erste Passagierschiff mit über 150.000 BRZ und bis zur Indienststellung der Oasis of the Seas das größte Kreuzfahrtschiff der Welt.

 

Der Luxusliner ist eines der innovativsten Kreuzfahrtschiffe, das auf den Weltmeeren unterwegs ist. Die Möglichkeiten an Bord etwas zu unternehmen sind so umfangreich, dass spätestens mit diesem Schiffstyp das Schiff selbst zum Ziel wurde und die Destination zweitrangig wird. Auf 15 Decks ist viel Platz für Unterhaltung, sportliche Aktivitäten und komfortable, großzügige Kabinen mit großen TV-Flachbildschirmen. 3.634 Passagiere finden in 1.817 Kabinen Platz, von denen 733 Innenkabinen sind, von denen wiederum 172 direkten Blick auf die Promenade haben. Einen eigenen Balkon haben 842 Kabinen, nur 242 Außenkabinen haben keinen Balkon.

 

Auch auf der Freedom of the Seas findet der Reisende hoch oben auf Deck 14 die bei RCI-Schiffen so beliebte Pamorama-Lounge Viking Crown Lounge auf Deck 14. Noch näher am Himmel ist die Hochzeitskapelle Skylight Chapel für die ganz persönliche Traumhochzeit, die direkt darüber auf Deck 15 eingerichtet ist. Ähnlich wie bei den Schiffen der Voyager-Klasse gibt es auch auf der Freedom of the Seas einen Showroom. Das Arcadia Theatre bietet 1.350 Passagieren Platz und reicht über drei Decks. Auch die Royal Promenade findet der Kreuzfahrer auf der Freedom of the Seas, nur noch größer, als bisher gekannt. Sie reicht über vier Decks hohe und ist 135 m lang. Diese Einkaufspromenade ist 24 Stunden geöffnet und bietet Shops, Boutiquen, Cafés und Bars.

 

Ob es der Wasserpark H2O Zone mit den gewaltigen Wasserfontänen dem Wasserfall und den Geysiren ist, das einmalige Erlebnis in luftiger Höhe einige Meter jenseits der Bordwand auf der stehenden Welle des Flowriders zu surfen –spektakuläre Ausstattungsdetails gibt es reichlich. Dazu gehört auch eine Eislaufbahn mit 800 Plätzen auf den Zuschauerrängen, die dort Eislaufshows der Spitzenklasse verfolgen können. Die Poollandschaften mit Bade- und Erlebnisbereichen messen insgesamt über 2.000 Quadratmeter. Die bei RCI schon bekannte Kletterwand ist auf der Freedom of the Seas noch einmal ein gutes Stück größer. Zu den Sportangeboten im Spa- und Fitnessbereich, der zu den größten auf einem Schiff überhaupt gehört, ist noch ein Boxring dazu gekommen.

Der Fitnessbereich bietet Meerblick, einen Pool mit Ruhebereich und zahlreiche Kursangebote. Weitere Sportangebote an Bord sind ein Volleyball- und Basketballfeld in Originalgröße, ein Neun-Loch-Mini-Golfplatz, ein Golfsimulator und die Joggingbahn auf Deck 12. Kids und Teens finden auch auf der Freedom of the Seas ihren ganz eigenen Bereich im Adventure Ocean.

 

Das gastronomische Konzeptder Freedom of the Seas baut auf die in der RCI-Flotte bewährten Angebote. Das Hauptrestaurant erstreckt sich über drei Decks und ist dem Titanic-Speisesaal der ersten Klasse nachempfunden, das Windjammer-Café fungiert als Buffetrestaurant, im intimen Portofino wird italienische Spitzenküche reserviert. Fast Food gibt es im American Diner Johnny Rockets, im Chop Grille frisch gegrillte Steaks und Meeresfrüchte. Neu bei RCI ist das Cupcake Cupboard, ein Café im Stil der Vierziger Jahre.

 

Die Abende an Bord der Freedom of the Seas sind kurzweilig. Ob man die Reisekasse im Casino ein wenig aufbessert, eine Show im Theater oder auf der Eislaufbahn genießt, ob man Vorträge von Experten hört oder beim Bingo mitmacht – es ist immer etwas los an Bord. Die zahlreichen Themenbars und Lounges bieten für jeden Geschmack den richtigen Platz für den Abend, ob man bei Pianomusik interessante Bekanntschaften schließt, in der Riesen-Disco abfeiern möchte oder Tango tanzen möchte – alles ist möglich auf der Freedom of the Seas.

 

Die Freedom of the Seas ist ganzjährig in Port Canaveral stationiert und bereist die östliche und westliche Karibik auf siebentägigen Kreuzfahrten.

Zu unseren Freedom Of The Seas Angeboten

Zu den Freedom Of The Seas Bewertungen

Bauwerft:Aker Finnyards, Turku, FinnlandInbetriebnahme / Taufe:Juni 2006
Länge des Schiffes:338,94 MeterBreite des Schiffes:56,08 Meter
Passagierkabinen:1.817 KabinenPassagiere:3.634 Personen
Besatzungsstärke:1.634 PersonenDecks:15
Tiefgang:8,53 MeterVermessung:154.407 BRZ
Geschwindigkeit:21,6 KnotenMaschinenleistung:75.600 kW
Antrieb:6 Wärtsilä Vasa 12V46C Antrieb:Dieselmotoren
Baujahr:2006