Die Queen Mary 2


Die Queen Mary 2 ist der größte Luxusliner der britischen Kreuzfahrtreederei Cunard Line. Getauft wurde das von der französischen Werft Chantiers de l’Atlantique gebaute, damals größte Passagierschiff der Welt, am 8. Januar 2004 in Southampton von Königin Elizabeth II. höchstpersönlich.

Das riesige 345 m lange, 41 m breite und mit 151.400 BRZ vermessenen Kreuzfahrtschiff ist heute drittgrößtes Passagierschiff der Welt, hat aber nur halb so viel Kabinen, wie die noch etwas längeren Cruise Liner Oasis of the Seas und Allure of the Seas. Und bei allen Superlativen der beiden Megaschiffe: Die Queen Mary 2 gilt unangefochten als das bei Weitem schönste Kreuzfahrtschiff dieser neueren Generation der Megaliner. Bei aller Größe hat sie mit ihren klassischen Schiffslinien die Eleganz der Ocean Liner der goldenen Zeit in die Moderne transformiert.

Das unterstreicht auch das Farbkonzept. Bei Cunard gibt es keine bunt bemalten Rümpfe, keine schreienden Farben. Die klassischen Cunard-Farben – ein rotes Unterwasserschiff und ein dunkelblauer Rumpf mit weißen Aufbauten – unterscheiden die Cunard-Queens von ihren Mitbewerbern auf dem Kreuzfahrtmarkt. Dieses Farbkonzept betont die eleganten klassischen Linien der Schiffe, ganz besonders die der Queen Mary2.

Deshalb lieben auch die deutschen Küstenbewohner dieses Schiff so sehr. Die Queen Mary 2 und Hamburg – das ist eine ganz besondere Liebe, und das, obwohl die Norddeutschen tagein tagaus Riesenschiffe zu sehen bekommen. Wenn aber die Queen Mary 2 kommt, dann stehen die Menschen zu Tausenden, nicht selten auch zu Hunderttausenden auf den Elbdeichen und bereiten diesem Schiff einen atemberaubenden Empfang, wenn es mit seinen schönen Linien, dem weit vorkragenden Bug und dem runden Jachtheck majestätisch vorbei gleitet. Die QM2, wie sie kurz genannt wird, ist zweifellos das Lieblingsschiff der Hamburger.

Einmal so nach Hamburg einzulaufen und den Jubel der Menschen zu genießen, ist ein einmaliges Erlebnis. Und das ist inzwischen so beliebt, dass die Möglichkeiten von Hamburg aus mit der Queen Mary 2 zu reisen immer schnell ausgebucht sind.

Die Schönheit, die ins Schwärmen geraten lässt, ist nicht nur äußerlich zu finden. An Bord ist die Queen Mary zunächst einmal anders aufgebaut als sonstige Kreuzfahrtschiffe. So ist auf der Cunard-Queen das Gros der öffentlichen Bereiche ob Theater, Kino oder das große Hauptrestaurant noch im Rumpfbereich auf den Decks 2 und 3 untergebracht. Die Kabinen der Standdardklasse Britannia folgen auf den Decks 4-6 eingebaut und erst ab dem Bootsdeck (Deck 7), dem Promenadendeck beginnen die Aufbauten. Damit ist eine räumliche Trennung zu den Superluxuskabinen der Princess- und Queens-Klasse gegeben, die auf den Decks 8 bis 12 folgen.

Von den 1.310 Kabinen sind fast 80% Außenkabinen, von denen drei Viertel einen privaten Balkon ihr eigen nennen. Sämtliche Kabinen gehören zur Britannia-Klasse, man kann sie in verschiedenen Kategorien in Größen von 15 bis 23 m² als Innen-, Außen- oder Balkonkabinen buchen. Die Princess-Suiten sind einheitlich 35 m² groß, die Queens-Suiten unterteilt in Größen von 47 bis 2009 m². In dieser luxuriösen Queens-Klasse mit Duplex-Appartements, Penthouses und Suiten sind die Räume mit Marmorbädern, Badewannen mit Jacuzzi, und einem Butler-Service ausgestattet. Im exklusiv den Reisenden dieser Kategorie zugänglichen Queens Grill Restaurant kreiert Starkoch Daniel Boulud höchste kulinarische Freuden.

Zentrum des Schiffs ist die Grand Lobby mit ihrem riesigen Treppenhaus und den Panoramaaufzügen, von der aus man zum Empire Casino, dem Royal Court Theatre mit über 1.000 Sitzplätzen, dem Planetarium Illuminations, das auch als Kino dient und den edlen Boutiquen des sich über 500 m² ausdehnenden Einkaufszentrum der Mayfair Shops gelangt. Der Lesestoff wird Passagieren der Queen Mary 2 nicht ausgehen, denn die Bordbibliothek ist mit rund 8.500 Büchern, Hörbüchern und CD gut bestückt. Wer zur Unterhaltung die neuen Medien bevorzugt, findet im Internetroom Connexions alles was er braucht. Das Bildungsprogramm Cunard Insights präsentiert wechselnde Vorträge von Topexperten ihres Fachs. Die Kunstgalerie Clarendon Fine Art zeigt Werke der bekanntesten Künstler des 20. Jahrhunderts.

Kinder und Jugendliche finden ihren eigenen Innen- und Außenbereich im The Zone Kinder-Club und The Play Zone Kleinkinderbereich mit eigenem Pool, kostenloser Betreuung und speziellen Kinderprogrammen. Erwachsene finden Sport- und Entspannungsangebote auf der Joggingbahn der Promenade, in den Pools und Whirlpools, im Fitness-Center und im Cunard Royal SpaClub oder am Golf-Simulator.

Kulinarisch verwöhnt werden die Reisenden der Queen Mary 2 neben in an die Kabinenklasse gekoppelten Hauptrestaurants Britannia, Princess Grill und Queens Grill auch im Todd English Restaurant gegen Aufpreis. Von leckeren Buffets wählen können Cunard-Passagiere tagsüber im legeren Kings Court Restaurant, abends werden dort gegen Aufpreis À-la-carte-Menüs geboten.

Den Kreuzfahrttag beschließen kann der Kreuzfahrer stimmungsvoll in den elf Bars und Lounges. Es ist für jeden Geschmack etwas dabei von Cocktailpartys und Bällen im Queens Room über die Champagnerbar bis zum Partyleben im G32 Nachtclub.

Die Queen Mary 2 verzaubert und mit ihrem Passagier-Crew-Verhältnis von 1:2 verwöhnt der luxuriöse Service die für ein Schiff dieser Dimensionen wirklich niedrige Passagierzahl. Zwar ist die QM2 durchaus als Familienschiff tauglich, ein lauter Partydampfer aber ist sie nicht. Gediegene Eleganz mit einem Schuss britischem Understatement, immer leger und wie selbstverständlich, kommt dem Flair der klassischen großen Zeit der Transatlantikfahrten nicht nur nahe, sondern lebt es.

Die Queen Mary 2 ist als einziges großes Kreuzfahrtschiff – fast wie in den Tagen der Transatlantik-Linienschifffahrt – regelmäßig zwischen Southampton oder Hamburg und New York unterwegs. Dazwischen bietet sie Kreuzfahrten auf allen Weltmeeren an, von denen einzelne auch Abschnitte von Weltreisen sind.

Zusammenfassung:
Die Queen Mary 2 ist das größte Schiff der britischen Traditionsreederei Cunard Line. Das 2004 Queen Elizabeth II. in Southampton getaufte Kreuzfahrtschiff wurde von Chantiers de l’Atlantique im französischen Saint Nazaire gebaut.

Der Luxusliner ist heute mit 345 Metern Länge, 41 Metern Breite und einer Vermessung von 151.400 BRZ das drittgrößte Passagierschiff der Welt. Die Queen Mary 2 fällt mit ihren klassischen Schiffslinien und den dezenten Farben aus dem Rahmen der üblichen Cruise Liner und gilt als schönstes Kreuzfahrtschiff der Welt. An Bord genießt der Passagier Premium-Kreuzfahrten mit dem Flair der goldenen Transatlantik-Liner.

Die Queen Mary 2 ist regelmäßig fast wie im Liniendienst von Hamburg oder Southampton aus nach New York unterwegs, bietet aber auch Kreuzfahrten zu ausgesuchten anderen Zielen in aller Welt.

Bauwerft:Chantiers de l’Atlantique, Saint Nazaire, FrankreichInbetriebnahme / Taufe:Januar 2004
Länge des Schiffes:345 Meter Breite des Schiffes:41 Meter
Passagierkabinen:1.310 KabinenPassagiere:2.620 Personen
Passagierdecks:12Decks:12
Besatzungsstärke:1.253 PersonenTiefgang:10 Meter
Vermessung:151.400 BRT Geschwindigkeit:30 Knoten
Antrieb:dieselelektrischAntrieb:je 2 feste und 2 bewegliche 21,5 Mermaid Azipod-Propellergondeln, Gesamtleistung 116 MW (157.000 PS)
Baujahr:2003